ART

INFO

GRAFIK

VIDEO

© 2018 Jens Standke // Impressum

HOUSE <> HOME

 

house<>home basiert auf dem Gedanken, der das Haus als Raum und gleichzeitig auch als Gefühl, als Zuhause, versteht: House steht für die strukturierte Architektur, für die konkrete Materialität, für gestaltete Räumlichkeit. Home dagegen steht für die emotionale Qualität, sich Zuhause zu fühlen, einen privaten Raum zu haben, unabhängig von Größe und Gestaltung. Das multimediale Oszillieren zwischen »Lebensräumen« und »Gefühlsräumen« dient als konzeptionelles Grundgerüst, das die Interpretationen von fünf Räumen entwickelt: Wohnzimmer, Küche, Badezimmer, Kinderzimmer und Schlafzimmer. Jeder dieser Räume ist gekennzeichnet durch eine eigene Struktur mit einer eigenen Ästhetik. Jeder Raum hat einen spezifischen Klang und ein eigenes Aussehen.

 

Die gegenseitige Beeinflussung wird strukturell in Musik, Klang und Bild umgesetzt und durch die Instrumentalisten, die Live-Elektronik und den Visualisierer gegenseitig in Echtzeit manipuliert. Es entsteht eine vielseitige Interaktion zwischen Musik und Visualisierung, mit Freiräumen für eigene Improvisationen. Die Instrumentalisten beeinflussen die Bildgenerierung und diese wiederum verändert Parameter der Live-Elektronik. Die Räume werden in einer 3D-Umgebung visualisiert und in Echtzeit generiert. Diese virtuellen 3D-Räume verstehen sich als künstlerische Interpretationen im Sinne des Konzepts von House-Home.

 

Floria Nica (Gitarre und Gesang)

Jens Standke (Live Visualisierung)

Gregor Siedl (Saxophon, Gamecalls, Klangobjekte)

Lan Thanh Cao (Piano)

Sergej Maingardt (live Electronics)

 

FRSCHZELLE-Festival

_ _ _
2014


Multimediales Konzert,

ca. 50 Min

 

vimeo-PW: home