(c) 2018 Jens Standke // Impressum

Mit künstlichen Sprechstimmen

»Als wichtiges Element der Installation sind über mehrere im Raum verteilte Lautsprecher jeweils 60-sekündige Soundclips – sogenannte Skits – zu hören, die von mehr als 150 Musiker*innen eigens für res·o·nant produziert wurden.» (Quelle: www.jmberlin.de)

 

Titel:    Mit künstlichen Sprechstimmen

Herstellungsjahr:  2018

Laufzeit:   01:00 Minute

Autor:    Jens Standke

 

Kommentar:

Um den sinnentleerten Gebrauch von Sprache zu symbolisieren, wurde das Wort Menschlichkeit per Software in Hebräisch, Englisch und Arabisch übersetzt, und in vier künstliche Stimmen von 60-sekündiger Dauer synthetisiert.

 

 

Jüdisches Museum